Nachrichten

Neuropathologie

Direktor:
Prof. Dr. med. Ingmar Blümcke
Neuropathologie

Fortschritte in der Epilepsie-Diagnostik

Neue internationale Richtlinie unter Erlanger Federführung erarbeitet

Das Epilepsiezentrum des Erlanger Universitätsklinikums ist in der Diagnostik schwer behandelbarer Anfallsleiden weltweit führend. Sofern eine kleine Fehlbildung im Gehirn als Erkrankungsursache festgestellt wird, eine so genannte Fokale Kortikale Dysplasie (FCD), kann die maßgeschneiderte Operation am Gehirn die Anfallshäufigkeit erheblich verringern oder ganz stoppen. Alleine in Deutschland werden im Jahr 500 dieser aufwändigen Epilepsie-Operationen durchgeführt. Bei jeder 10. Operation wird eine FCD diagnostiziert. Unter der Federführung der Erlanger Neuropathologie (Direktor Prof. Dr. Ingmar Blümcke) hat jetzt die Internationale Gesellschaft für Epileptologie (ILAE) eine neue Richtlinie zur Diagnostik und Klassifikation der FCDs veröffentlicht (Lancet Neurol. 2011, 10(1):26-7; Epilepsia 2011, 52(1):158-74).

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
28 29 30 31 01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 01

Veranstaltungssuche